Zuerst ein kurzer Blick zurück auf die Woche vom 13. bis 19. Juni. Luana spielte das Tennis Europe Turnier von Montreux in der Kategorie U14. Im Singles musste sich Luana ihrer stark aufspielenden Gegnerin aus Frankreich in zwei Sätzen geschlagen geben. Damit war das Turnier aber noch nicht vorbei. Im Doppel spielte sie zusammen mit Anina Durrer bis in den Final. Dabei entschieden sie den Halbfinal in einem äusserst knappen Match mit 10:7 im Champions-Tie-Break für sich. Die Vorfreude auf das Endspiel wurde leider getrübt aufgrund der Aufgabe ihrer Finalgegnerinnen. Nichtsdestotrotz dürfen sich Luana und Anina über eine erfolgreiche Woche, gekrönt durch den Doppelturniersieg, freuen.

Das grosse Highlight „Schweizer Meisterschaften“ steht im Juli an. Luana spielte am vergangen Wochenende daher das Vorbereitungsturnier in Bern. An Nummer drei gesetzt, überstand die 13-jährige Züricherin die ersten beiden Runde ohne Schwierigkeiten. Im Halbfinale wartete mit Anna Frost (R1) die Nummer zwei des Turniers. Luana setzte sich nach einem grossartigen Kampf mit 7:6 3:6 10:5 durch. Mit dem Turniersieg vor Augen konnte sie sich nochmals steigern und dank eines 6:3 6:3 Sieges gegen Sofiya Alekseeva (R1) den Gewinn Turniersieg feiern.

Auch von Luc Wieland gibt es erfreuliche Nachrichten. Nach dem Turniersieg in Bern Anfang Juni konnte er vor zwei Wochen erneut einen Turniersieg feiern. Beim Summer-Challenge-Turnier von Trimbach setzte sich Luc in der Kategorie N1/R4 durch. Luc spielte sich locker bin in das Finale und musste dabei keinen Satz abgeben. Das Spiel um den Turniersieg wurde zu einem grossartigen Match. Den ersten Satz gewann Luc mit 6:4, musste den zweiten Satz jedoch seinem Gegner überlassen. Im Champions-Tie-Break setzte sich Luc mit 10:5 durch.

Das Team der Progressiv Tennis Academy gratulliert Luana und Luc zu diesen grandiosen Resultaten.

 

Luana Kappeler